BÜCHER

Das Lesen der Bücher soll vor allem Spaß machen und es soll Freude bereiten, auch hiermit die homöopathischen Arzneien und ihre Wesenhaftigkeit kennen zu lernen und das bereits vorhandene Wissen zu vertiefen.
Unser besonderes Anliegen besteht darin, dass die Sprache über die Symptome und die Leidensgeschichte der Menschen so gewählt ist, dass der Leser mit Wohlwollen auf den Prozess schauen kann und verächtliche, diskriminierende Begrifflichkeiten keinen Platz finden. Denn so wie wir lesen, denken und fühlen, so treten wir unseren Patienten gegenüber und diese haben einen Anspruch auf ein tiefes Verständnis ihrer Person und ihrer Not.
Außerdem sind die Bücher so konzipiert, dass es auch Laien möglich ist, sich selbst und ihre Mitmenschen wiederzuerkennen und einen neuen, positiven Blickwinkel zu gewinnen.

Die Bücher können bei folgenden Verlagen bestellt werden:

Peter Irl >>